FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2018




Thema
Menü

FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2018

Alle nicht-pflichtigen Inhalte dieser Internet-Präsenz sind unverbindlich und ohne Gewähr!  (weitere INFO!)

Bücher desinfizieren

 

Es besteht hier grundsätzlich das Risiko der Beschädigung!
Am besten zuerst mit völlig wertlosen Büchern testen und Erfahrungen sammeln!
Alle Sicherheitsbestimmungen für das jeweilige Mittel der Wahl beachten!
Keine bleichenden Mittel verwenden!

 

1.) Bettwanzen

Besonders gebrauchte Bücher einige Zeit (im Eisschrank) tiefgefrieren gegen Bettwanzen! Dazu das Buch luftdicht einpacken (in Folie oder Dose) und evtl. mit Trockenperlen versorgen. Gefroren lassen sich evtl. auch Aufkleber besser entfernen!

 

2.) Viren, Bakterien, Pilze

Äußerlich (den direkten Kontaktbereich) mit einem guten Desinfektionsmittel behandeln, dabei vorher genau prüfen, ob das Buch dieses verträgt (Aufquellung, Farbverlust etc.)!

Optimalerweise sind (gebrauchte) Bücher mit einem nachhaltigen Kunststoff-Umschlag versehen. Bei Festigkeit gegen Feuchtigkeit kann das Desinfektionsmittel evtl. direkt auf den Umschlag aufgetragen und mit einem Tuch abgerieben werden, bei größerer Anfälligkeit zuerst das Tuch mit dem Mittel befeuchten und dann dieses auf das Buch vorsichtig auftragen (evtl. tupfend). Die (geschlossenen) Schnittkannten des Buches nur indirekt mit dem Tuch, in Schnittrichtung abwischen! Lieber öfters mit wenig Mittel, als nur einmal mit (zu) viel davon behandeln! Zuvor immer jeden Staub und sonstige trockenen Verschmutzung entfernen! Gegen Leichte Wellung kann das desinfizierte Buch unter einer Gewichtsbelastung getrocknet werden. Es darf nie "nass", sondern immer nur leicht feucht werden, zur unmittelbaren Verdunstung des Mittels (evtl. auf Basis von Ethanol/Propanol)! Die Behandlung hat immer nur einen oberflächlichen Effekt, durch das Blättern des Buches können immer noch neben einem evtl. auffälligen Geruch auch Keime verbreitet werden.

Langfristig hat das Einscannen inhaltlich wertvoller Bücher den hygienischsten Wert! Es ist aber erstaunlich wieviel "Schmand" sich so bereits von Außen entfernen lässt!

 

3. Geruch

Gerüche ("muffig" oder von "Rauchern") können evtl. (teilweise) mit Ozon entfernt werden, hier sind weitere Sicherheits-Bedingungen zu beachten! Dieses hat sich aber mit "haushaltsüblichen" Mitteln (bzw. Geräten) nicht als besonders erfolgreich erwiesen!

 



Alle Rechte vorbehalten!

FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2018
Inhalt
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
powered by CMSimple / pimped by FIBERI / best with Waterfox @ Desktop

FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2003 - 2018
Nicht-pflicht. Inhalte ohne Gewähr!
Alle Rechte vorbehalten!
fiberi.de