FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2018




Thema
Menü

FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2018

Alle nicht-pflichtigen Inhalte dieser Internet-Präsenz sind unverbindlich und ohne Gewähr!  (weitere INFO!)

Tastatur-Reparatur

SONSTIGE INFOS

 

Manchmal gibt bei einer PC-Tastatur von einem Moment zum anderen eine Taste ihre Funktion auf und es ist nicht ersichtlich warum. Bei uns half bisher nachhaltig folgende Raparatur:

 

 

Heutige Standard-Tastaturen haben leider nicht mehr wie früher ordentliche Mikroschalter, die letztendlich einfach zu ersetzen wären, sondern sie sind eigentlich eher minderwertige Folientastaturen mit Tasten-Aufsätzen.

Unter den massiv wirkenden Plastikteilen befindet sich i.d.R. eine Gummimatte, welche auf einer darunterliegenden Schaltung Kontakte drückt.

 

 

Diese Gummi-Nöppel werden aber zur Kontaktschließung von den Platik-Tasten heruntergedrückt. Aus irgendeinem unersichtlichen Grund funktioniert bei uns ab und an irgendeine Taste nicht mehr und das ohne, daß sich irgendetwas mechanisch geändert hätte, nichts fehlt, ist sichtbar abgebrochen oder abgenutzt.

Grundsätzlich ist die Übertragung vom Plastik-Teil auf seinen zugehörigen Gummi-Komplementär gestört, sodaß der Kontakt auf der darunterliegenden Leiterbahn nicht mehr erreicht und geschlossen wird.

Durch ein kleines Stück zusammengerolltes Papier lässt sich das ganz einfach beheben.

 

 

Die Papierrolle übernimmt den Druck auf den Gummi-Nöppel! Sie muss die hohle Kunststoff-Taste in ihrer Tiefe ausfüllen, darf aber in der Breite keinen besonderen Druck ausüben, da die Taste sonst sperrt. Die Rolle muss sich nur gerade selber dort halten können, sodaß sie beim Zusammensetzen oder späterem Auseinanderbauen der Tastatur nicht wieder herausfällt.

 

Die hier gezeigte Tastatur ("Microsoft Comfort Curve Keyboard 2000") ist nun schon mehr als 8 Jahre alt (seit 2010), 2-3 Mal so repariert worden und funktioniert weiterhin nachhaltig sehr gut!

 

Ein neuer-alter akuter Fall:

Die Taste "3/§" fällt wie oben beschrieben spontan, alleinig und vollständig aus, sie wurde aber schon zuvor wie oben beschrieben repariert und funktionierte seitdem wieder bestens.

Die Kontakte wurden mit einem 9B-"Bleistift" mit leitendem Kohlenstoff verstärkt, aber es half nichts....bis sich herausstellte, daß die Steckverbindungen an den Flachkabeln der Controller-Platine nicht richtig steckten, sich also irgendwie etwas lockerten. Kurz mit dem Finger nachgedrückt und alles war wieder OK!

Erstaunlich ist, daß nur diese eine Taste betroffen war...!

 

 

Wenn so ein Teil schon einmal offen ist, dann lohnt es sich auch hier mal genauer die Kontakte zu prüfen!

 

Prognose:

Die Leiterbahnen der Folientastatur zeigen stellenweise Verdunklungen, das könnte auf Oxidation hinweisen und irgendwann zu Unterbrechungen führen, die nicht zu beheben wären, hier wäre vielleicht eine vorzeitige Gesamtbehandlung mit Kohlenstoff sinnvoll. Ebenso können die Gumminöppel durch Materialermüdung irgendwann brüchig werden, hier wäre vielleicht eine vorzeitige Behandlung mit ein wenig Silikonöl interessant.

 



Alle Rechte vorbehalten!

FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2018
Inhalt
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
powered by CMSimple / pimped by FIBERI / best with Waterfox @ Desktop

FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2003 - 2018
Nicht-pflicht. Inhalte ohne Gewähr!
Alle Rechte vorbehalten!
fiberi.de