FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2019




Thema
Menü

FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2019

Alle nicht-pflichtigen Inhalte dieser Internet-Präsenz sind unverbindlich und ohne Gewähr!  (weitere INFO!)

Enzyklopädien

 

 

Enzyklopädien sind eine gute Quelle zum ersten Nachschlagen oder auch bei älteren Ausgaben für einen geschichtlichen Vergleich verschiedenster Themen.

Wir sammeln Enzyklopädien genau aus diesen Gründen. In heutiger Zeit digitaler Verdummung ist den jüngeren Generationen gar nicht mehr bekannt was ein "Brockhaus", ein "Meyer" oder eine "Britannica" sind, bzw. eine ernstzunehmende Enzyklopädie ist! ("Wikipedia", die niedliche Hobbyisten-ABM gehört nicht dazu!*)

Früher zu Schulzeiten hat der "Große Brockhaus" (Bild 3, links, 16. Auflage) sehr geholfen! Wem eine solche Anschaffung allerdings zu teuer war, der konnte später auch auf ein günstigeres Taschenlexikon zurückgreifen (z.B. das jeweils mehrbändige DTV- oder MEYER-Taschenlexikon).

Hier ein paar exemplarische Schnappschüsse einiger "Regalbesetzer", viele alte Ausgaben haben wir auch digitalisiert vorliegen.

 

 

Vom Brockhaus, dem in Deutschland den Maßstab setzenden Standardwerk haben wir z.B. zur Zeit die

2./5./7./8./10./11./13./14./15./16./17./19./20. Auflage

 

Daneben haben wir verschiedene Einzelausgaben der Britannica, der Americana, des Meyer und noch weiterer Enzyklopädien und Lexika, welche einen großen historischen Wert haben, da sie damals auch die Standardwerke Ihrer Zeit waren, aber sicherlich den meisten gar nicht bekannt sind.

Wer sich z.B. für die Geschichte des deutschen Karpfens in den USA interessiert, der findet auch in der Americana von 1904 den entscheidenden Hinweis zur fundierten Vertiefung!

Grundlagen zu Fischarten, Haltung, Zucht usw. lassen sich in allen Enzyklopadien hier auch ausführlich finden. Interessante Infos zur alten Teichwirtschaft und Fischzucht finden sich in alten Ausgaben, welche eine gute Vergleichsgrundlage zu heutigen Methoden bieten.

Es macht großen Spaß einfach in den dicken Wälzern zu blättern und Themen und Begriffe zu finden und zu vertiefen, die vorher gar nicht bekannt oder bewußt waren!

Im Internet sind auch schon ein paar ältere Ausgaben gescannt einsehbar, wir begrüßen grundsätzlich diese Entwicklung, so bleibt echtes (und sinnvolles) Kulturgut erhalten und frei verfügbar!

Fischwirt-Azubis werden auch sicher für alle Fächer etwas wertvolles in einer ausgewachsenen Enzyklopädie finden, vom Fachrechnen bis zur Politik!

 

ABER:

Enzyklopädien und sonstige Nachschlagewerke können nur eine zu hinterfragende Grundlage bieten (siehe auch unten das Kleingedruckte!), so sagte ein Bildungsforscher um 1971 etwas Interessantes und brachte es damit auf den Punkt:

"Wer glaubt, was in einem Lexikon steht, hat noch nicht gelernt, es zu benutzen."

Georg Picht in DER SPIEGEL 18/1971
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43257844.html
http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/43257844

 

... denn "Glaube" ist kein (Nicht-) Wissen!

 

Unsere zur Zeit letzte Anschaffung, welche wir für nur 4 Euro von einem Antiquariat bezogen haben (bzw. ersteigert, da sich kein Anderer dafür interessiert hat), ist der/die/das 15 bändige:

COMPTON´S PICTURES ENCYCLOPEDIA AND FACT INDEX

die 27. Auflage aus dem Jahr 1948.

Schöne Bücher mit geprägtem Buchdeckel!

 

Ein sehr populäres, damit auch nicht sehr tiefgängies, US-amerikanisches Nachschlagewerk, aber die eine oder andere Information ihrer Zeit lässt sich dort finden ... so auch zur Fischzucht und Fischerei:

 

 

 

 

 

 

 * über Wikipedia

Wikipedia ist "nett" und in einem gewissen Rahmen brauchbar, aber insgesamt unzuverlässig und unglaubwürdig! Wir betrachten nun schon seit mehr als 10 Jahren bewusste Fehler dort, welche nicht von einer Qualitätssicherung erfasst wurden, bis heute. Was man allerdings sehr praktikabel machen kann, das ist (insofern vorhanden) die bei einem Artikel angegebene Literaturliste autonom zu prüfen und zu hoffen nach dem Schneeballsystem auf weitere fundierte Infos zu stoßen. Alles Andere wäre uns zu dummgläubig! Zitierbar ist Wikipedia in keinem Fall, außer sie ist selbst Gegenstand der Betrachtung. Das bedeutet nicht, daß man einem Brockhaus, Meyer etc. alles glauben soll, aber dort herrscht(e) weniger Unprofessionalität und Willkür!

 



Alle Rechte vorbehalten!

FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2019
Inhalt
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
powered & Basis-Template by CMSimple / pimped by FIBERI / best with Waterfox @ Desktop
Thema
Menü





FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2003 - 2019
Nicht-pflicht. Inhalte ohne Gewähr!
Alle Rechte vorbehalten!
fiberi.de